Raumklimatisierung per Wärmepumpe: Was ist möglich?

Ein Vorteil der Wärmepumpe liegt darin, dass einige Varianten sowohl bei der Raumkühlung im Sommer als auch der Erwärmung der Räume im Winter in Frage kommen. Der einfachste Fall ist eine aus horizontal verlegten Rohren bestehende Erdwärmepumpe (Luft-Luft-Prinzip). Sie nutzt aus, dass schon ab reichlich einem Meter Tiefe im Boden eine konstante Temperatur herrscht. Das gilt genauso für Grundwasser, weshalb auch die Installation der Wärmetauscher im Brunnen möglich ist (Wasser-Luft-Prinzip). Beide Varianten der Wärmepumpe kooperieren mit dem Lüftungssystem der Gebäude und sparen jede Menge Geld bei der Innenraumklimatisierung. Beim Wunsch nach einem solchen System treffen Sie bei unserem Haustechnik-Fachbetrieb im Süden von Stuttgart auf einen Vorteil, denn wir sind sowohl auf die Wärmepumpentechnik als auch den Einbau von Belüftungs- und Klimaanlagen spezialisiert.

Mit Wärmepumpensystemen sparen Sie jede Menge Kosten

Ein Hauptziel bei der energetischen Sanierung von Gebäuden besteht darin, die einmal zugeführte Energie möglichst im Gebäude zu behalten. Aus diesem Grund sind auch andere Arten der Wärmepumpe als Bestandteil der Haustechnik interessant. Ein typischer Angriffspunkt ist das Abwasser. Die dort enthaltene Wärme lässt sich inzwischen mit guten Wirkungsgraden zurückgewinnen und dem Heizungs- oder Warmwassersystem zuführen. Für den Einbau solcher Systeme gibt es diverse Förderungen. Unser Fachbetrieb für Haustechnik übernimmt nicht nur den Einbau, sondern kann Sie auch bei den Anträgen auf die Förderungen der KfW sowie der Kommunen und Bundesländer beispielsweise durch die Bereitstellung technischer Dokumente unterstützen.

Wir konnten Sie mit den benannten Vorteilen vom Nutzen einer Wärmepumpe überzeugen und Sie möchten Ihr Gebäude damit ausrüsten? – Unsere Haustechnikexperten freuen sich auf Ihre Anfrage!